Von Düren nach Aachen in anderthalb Stunden

(Dieser Gastbeitrag erschien ursprünglich auf dem Blog unserer Grafikerin.)

„Bei dem phantastisch schönen Wetter gestern stand als erstes auf meinem Zettel: ‚Düren/Ape holen‘. Meine nette Optiker-Kundin hat sich nämlich eine Ape gekauft, die in den letzten Tagen – im Wesentlichen nach meinem Entwurf – zu einer sympathischen rollenden Werbefläche umgebaut wurde, inklusive dieser tollen, knall karmesinroten Brille auf dem Dach. Die für mein Empfinden sogar noch etwas größer sein könnte…

Und gestern war der große Tag, die Rückkehr der Ape nach Aachen! Von der Besitzerin in anderthalb Stunden eigenhändig über Landstraße hierhergefahren. Und hier kann man der schnuffigen Liefer-Vespa nun begegnen und sich über ihren netten Anblick freuen…“